AIV Rhein-Neckar

Wir stellen uns vor

Der Architekten- und Ingenieurverein Rhein-Neckar hat es sich zur Aufgabe gemacht, Architekten und Ingenieure aus dem Rhein-Neckar-Dreieck zusammenzuführen.

Hierbei dient der Verein in erster Linie als Forum zum Knüpfen und zur Pflege persönlicher Kontakte, sowie zum Austausch professioneller Fragen auf dem Gebiet des Bauwesens.

Zu den Vereinsaktivitäten gehören deshalb z.B. Vortrags- und Filmabende, Baustellen- und Firmenbesichtigungen.

Aber auch gesellschaftliche Veranstaltungen wie Wanderungen, Städte- und Museumsbesuche sowie Studienreisen und Gesellschaftsabende werden vom AIV angeboten.

HISTORIE

AIV 1885

Tradition und Moderne

Vor über 130 Jahren trat in Mannheim ein Verein von Architekten und Bauingenieuren zusammen, die sich die „Erweiterung der Fachbildung“, den „Austausch der Ideen und Erfahrungen“, die „Förderung des Bauwesens“ und die „Begründung eines geselligen, freundschaftlichen Verhältnisses unter den Mitgliedern“ zur Aufgabe machten.

1885 war für Mannheim ein ereignisreiches Jahr. Carl Benz entwickelte auf dem Grundstück T 6, 11 den „Pferdelosen Wagen“ und in einem Lokal in der Innenstadt wurde der „Mannheimer Architekten-Verein“ gegründet, der später in Architekten- und Ingenieurverein Rhein-Neckar umbenannt wurde. Bereits 60 Jahre vorher (1824) hatten sich in Berlin die für das Bauwesen verantwortlichen erstmalig zu Interessengemeinschaften zusammengeschlossen. Diese seit dem Industriezeitalter durch die Revolution der Technik an die Stelle der universalen Baumeister getretenen Spezialisten suchen den fachlichen und gesellschaftlichen Kontakt zur Förderung des Bauwesens zum Nutzen aller.

Die AIV-en bestehen in Deutschland als Zusammenschluss freischaffender Architekten und Ingenieure, Beamter und Angestellter bei Bund, Ländern und Städten und Gemeinden, unternehmerisch Tätigen, Angestellten von Architektur-, Ingenieurbüros und der Bauwirtschaft sowie fördernden Firmen und Institutionen.

Zunächst auf Mannheim beschränkt, entwickelte sich dieser Verein zum heutigen AIV Architekten- und Ingenieurverein Rhein-Neckar als Institution für Mannheim, Ludwigshafen, Heidelberg und die Region.

So verbindet der Verein seit vielen Jahrzehnten nicht nur die Disziplinen der Architektur und des Bauingenieurwesens, vielmehr ist er auch das Beispiel einer Städte übergreifenden Gemeinschaft, die den Gedanken der Metropolregion Rhein-Neckar lange vor deren Gründung „lebte“


125 Jubiläum

Ein Grund zu feiern

Der AIV Rhein-Neckar feierte das Jubiläum offiziell am Freitag, 17. September 2010 in Ludwigshafen, im Gesellschaftshaus der BASF. 

Im Rahmen der Jubiläumsfeier wurde zudem die Festschrift „Mit collegialem Gruss! 125 Jahre AIV Architekten- und Ingenieurverein Rhein-Neckar“ der Öffentlichkeit vorgestellt.

 

ESA entdecken

Durch Raum und Zeit

Führung durch die ESA (Europäische Space Agency) in Darmstadt. Kennenlernen von aktuellen Raumfahrtprogrammen.

Studienreisen

Bauwerke international erkunden

Studienreise nach Istanbul. Wanderung durch den noch im baubefindlichen Eisenbahntunnel unter dem Meer hindurch von Asien nach Europa.

Wasserwerk Schwetzingen

Interessante Einblicke

Besichtigung des historischen Wasserwerks zur Versorgung der Wasserspiele im Schlossgarten von Schwetzingen.

AIV - Neue Webseite

Für unsere Mitglieder und Interessierte

In diesem Jahr geht unsere neue Webseite für Sie an den Start. Informativ und übersichtlich wurde die Seite jetzt auch für Ihr Smartphone und Tablet optimiert und erscheint im neuen, zeitgemäßen Look.

Unser Ziel

Selbstverständnis, Aufgaben und Zukunftsperspektiven: In ihren Statuten heißt es, die AIV-en bezwecken

| das Bewusstsein der Zusammengehörigkeit unter Fachgenossen zu erhalten |
| den Austausch der Ideen und Erfahrungen auf dem Gebiet der Architektur und des Ingenieurwesens zu vermitteln |
| und die gemeinsamen sozialen Interessen der Fachgenossen zu wahren. |

Und weiter:

| die AIV-en stehen in der Tradition, sich für die Verwirklichung von Baukultur in allen Bereichen unserer gebauten Umwelt einzusetzen, das Ansehen des Berufsstandes der Architekten und Ingenieure in der Öffentlichkeit durch Information und Dokumentation zu fördern und zu stärken. |